Um diese Webseite nutzen zu können, müssen Sie in Ihrem Webbrowser die Speicherung von Cookies zulassen.

Yaacov AGAM (1928)

Jacob GIPSTEIN

ArtMarketInsight

Kinetic art goes back a long way. Its origins – from a multitude of groups and movements – go back to the 1910s and 1920s, an era highly impregnated by the cult of progress and the myth of the machine. Europe, the United States and Latin America were the main cradles for the development of an abstract language that eschewed static art and sought to emulate or trigger movement, whether real or virtual.

Op Artists exploit the way the retina works to induce a series of apparent metamorphoses on the flat unchanging surface of their pictures. They ensnare our vision with optical illusions, playing with the phenomenon of retinal afterimages and with the changing position of the viewer in front of the painting.

Der Künstler Yaacov AGAM (1928) (Israel) wurde im Jahr 1928 geboren Das älteste auf der Webseite registrierte Auktionsergebnis ist ein(e) skulptur volumen verkauft im Jahr 1985 bei Sotheby's; das neueste ist ein(e) radierung multiple, verkauft im Jahr 2020. Die für diesen Künstler von Artprice erstellten Kennzahlen und Markttrends basieren auf 3.370 Versteigerungen. Insbesondere: gemälde, radierung multiple, skulptur volumen, fotografie, zeichnung aquarell, teppiche, keramiken, mobiliar, lampen, gegenstände. 3 Werke des Künstlers/der Künstlerin Yaacov AGAM (1928) werden demnächst auf Auktionen zu finden sein. Auf dem Artprice Kunstmarktplatz werden 58 Werk(e) des Künstlers/der Künstlerin angeboten. , in 8 Artprice-Store(s) erhältlich sind.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu Analyse- und Personalisierungszwecken zu. Um mehr darüber zu erfahren: Charta über vertaulichkeit und schutz persönlicher daten OK