Lucien LÉVY-DHURMER (1865-1953)

Lucien LEVY
Andere mögliche zuschreibungen: zugeschrieben, in der Art, nach, Umkreis

ArtMarketInsight

For the past 15 years, collectors and curators of drawings have met at the Salon du Dessin during the last week of March. The salon that is to be held at the Palais de la Bourse in Paris will bring together some 30 galleries that will exhibit almost 1,000 drawings from all periods.

Auction data in 2005 showed that the drawings segment represented almost 24.4% of total Fine Art transactions and 12.7% of turnover (vs. 11.6% in 2004).

With so few major works coming up for sale, prints constitute the majority of sales in this segment.

The leading lights of symbolism are Edward Coley BURNE-JONES (English), Pierre PUVIS DE CHAVANNES, Gustave MOREAU, Félicien ROPS and Odilon REDON (all French), Arnold BÖCKLIN (Swiss), James ENSOR (Belgian) and Edvard MUNCH (Norwegian).

Für Lucien LÉVY-DHURMER (1865-1953) , das älteste registrierte Auktionsergebnis ist ein(e) zeichnung aquarell verkauft im Jahr 1983 bei Sotheby's; das neueste ist ein(e) gemälde, verkauft im Jahr 2022. Die Analysen und Grafiken erstellten von Artprice.com basieren auf 968 Versteigerungen. Insbesondere: zeichnung aquarell, gemälde, druckgrafik-multiple, keramiken, gegenstände, skulptur volumen, mobiliar. Der Artprice Kunstmarktplatz bietet 2 Werk(e) des Künstlers/der Künstlerin zum Verkauf an , in 5 Artprice-Store(s) erhältlich sind.