Henri MANGUIN (1874-1949)

Henri Charles MANGUIN
Andere mögliche zuschreibungen: zugeschrieben, nach

ArtMarketInsight

“Delacroix sale: – The sale was a triumph that exceeded the hopes of the artist’s most faithful friends. The results represent one of those posthumous rehabilitations that only our country is capable of. The readers of La Presse should not be surprised by this after the eloquent articles which Mr Paul de Saint-Victor wrote about […]

For the past 15 years, collectors and curators of drawings have met at the Salon du Dessin during the last week of March. The salon that is to be held at the Palais de la Bourse in Paris will bring together some 30 galleries that will exhibit almost 1,000 drawings from all periods.

Auction data in 2005 showed that the drawings segment represented almost 24.4% of total Fine Art transactions and 12.7% of turnover (vs. 11.6% in 2004).

Der Künstler Henri MANGUIN (1874-1949) (Frankreich) wurde im Jahr 1874 geboren Das älteste auf der Webseite registrierte Auktionsergebnis ist ein(e) gemälde verkauft im Jahr 1983 bei Ader-Picard-Tajan; das neueste ist ein(e) gemälde, verkauft im Jahr 2021. Die für diesen Künstler von Artprice erstellten Kennzahlen und Markttrends basieren auf 1.481 Versteigerungen. Insbesondere: gemälde, zeichnung aquarell, druckgrafik-multiple. 2 Werke des Künstlers/der Künstlerin Henri MANGUIN (1874-1949) werden demnächst auf Auktionen zu finden sein. Auf dem Artprice Kunstmarktplatz werden 10 Werk(e) des Künstlers/der Künstlerin angeboten. , in 7 Artprice-Store(s) erhältlich sind.