Donald SULTAN (1951)

ArtMarketInsight

Bad Painting emerged in the United States at the end of the 1970s and flourished in the 1980s. The “Bad boys” of painting are Jean-Michel Basquiat, Neil Jenney, Kenny Scharf, Julian Schnabel, Malcolm Morley, David Salle, Jonathan Borofsky and Donald Sultan. They glory in the bad taste of their work, draw inspiration from fringe and popular culture, introduce various materials into their paintings, and play on excessively thick layers and clashing colours. This reversion to expressionism in painting staked out its territory in opposition to the period’s established codes of austere minimalism and conceptual art.

Der Künstler Donald SULTAN (1951) (Vereinigte staaten) wurde im Jahr 1951 geboren Das älteste auf der Webseite registrierte Auktionsergebnis ist ein(e) gemälde verkauft im Jahr 1984 bei Christie's; das neueste ist ein(e) druckgrafik-multiple, verkauft im Jahr 2021. Die für diesen Künstler von Artprice erstellten Kennzahlen und Markttrends basieren auf 1.798 Versteigerungen. Insbesondere: druckgrafik-multiple, zeichnung aquarell, gemälde, skulptur volumen, fotografie, gegenstände, teppiche. 6 Werke des Künstlers/der Künstlerin Donald SULTAN (1951) werden demnächst auf Auktionen zu finden sein. Auf dem Artprice Kunstmarktplatz werden 53 Werk(e) des Künstlers/der Künstlerin angeboten. , in 3 Artprice-Store(s) erhältlich sind.
Neben diesem(dieser) Künstler(in) ("Donald SULTAN") haben unsere Kunden auch die folgenden Künstler gesucht: Sean SCULLY - Robert INDIANA - David HOCKNEY - Sol LEWITT - LOS CARPINTEROS - Altoon SULTAN - ZHANG Xiaogang - Robert RAUSCHENBERG - Antoni TAPIES